Jedes Aufschlagfeld wird in zwei Hälften geteilt, der Aufschläger muss in jede Hälfte (von links nach rechts) treffen.

Übung A):
Jede Hälfte einmal treffen - optimal hierfür wären vier Aufschläge. Wieviele Versuche sind''s tatsächlich?

Übung B):
Jede Hälfte muss zweimal in Folge getroffen werden (optimal: 8 Schläge).

Übung C):
Jede Hälfte muss dreimal in Folge getroffen werden (optimal: 12 Schläge).

Variation:
Das Aufschlagfeld wird in Drittel aufgeteilt.

Nutzen:
Diese Übung unterscheidet sich von anderen Zielübungen beim Aufschlag, da man gehörig unter Druck ist. Man möchte die Übung natürlich mit möglichst wenig Schlägen schaffen - hinzu komt, dass man von vorne beginnen muss, wenn man das Ziel verfehlt (Übungen B & C). Man ist also deutlich konzentrierter als bei reinen Zielübungen.

Quelle: tennis4you.com