Drucken

Dolberg. Nach mehreren Wochen Kampf um die Vereinsmeisterschaften des Tennisclubs Dolberg stehen nun die erfolgreichsten Teilnehmer fest: Sie heißen Anita Jakubowski und Christof Drögemöller, die beide jeweils zwei Titel erringen konnten. Am langen Pfingstwochenende wurden die Vereinsmeisterschaften in den Einzeldisziplinen ermittelt, wobei in allen Klassen ein einfaches K.O.-System durchgeführt wurde. Als Titelverteidiger erreichte in der offenen Herrenkonkurrenz Christof Drögemöller auch in diesem Jahr das Finale, das er gegen Dieter Schweer für sich entscheiden konnte. In der Damenkonkurrenz erreichten die an Nummer eins und zwei gesetzten Anita Jakubowski und Annelie Lindner das Finale. In einem ausgeglichenen Spiel siegte schließlich Anita Jakubowski mit 6:4 und 6:4 in zwei Sätzen und wurde Vereinsmeisterin.

Bei den Jungsenioren konnte sich Willi Jakubowski erstmals den Vereinsmeistertitel sichern. Hans Drögemöller behielt in einem sehr abwechslungsreichen Endspiel bei den Senioren die Oberhand. Juniorenvereinsmeister wurde in diesem Jahr Stefan Wiesendahl, bei den Juniorinnen machte Claudia Brehe das Rennen. Im Endspiel der Knaben behielt Jens Kolekta die Oberhand, bei den Mädchen gewann Uta Dümmer. Als letztes wurden die Vereinsmeister in den Disziplinen Damen-Doppel und Herren-Doppel ermittelt. Im doppelten K.O.-System qualifizierten sich bei den Damen die favorisierte Anita Jakubowski und Ellen Wiesendahl für das Endspiel. Gegen diese beiden konnten Monika Drögemöller und Ursula Göbel nichts ausrichten. Bei den Herren war es nicht so eindeutig: Hier siegte nach dem dritten Satz das Doppel Christof Drögemöller/ Dirk Lindner gegen Rolf-Dieter Dunkel/Detlef Willer. Fast 40 Prozent aller Mitglieder des TC Dolberg haben sich aktiv an der Vereinsmeisterschaft beteiligt.