Drucken


Auch "Umwege" führen bekanntlich zum Ziel, in diesem Fall sind die Herren30 beim TC Geithe abgebogen und haben dort für die nächste Saison einen Platz in der Bezirksliga gebucht: ohne Punkt- und Satzverlust sicherten sich die Dolberger den dritten Sieg in Folge und konnten nach dem deutlichen 8:1-Sieg gegen Ostenfelde noch einen drauflegen.

Dass es für die "Erdinger"-Truppe allerdings so glatt laufen würde, damit hatte das Team um Kapitän Christof Drögemöller nicht unbedingt gerechnet: er selbst verpasste seinem Gegner (wie schon in der Vorwoche) die Höchststrafe -  Sven Kolekta, Norbert Penger und Patrick Jack korrigierten die Sehstärke ihrer Gegner auf jeweils einem Auge. Das Einzel von Jörn Scheffer war sicherlich noch mit das interessanteste: er durfte gegen den Ex-Teamkollegen Manuel Griese ran, doch auch hier lief''s glatt für Dolberg. Trotz (oder vielleicht gerade wegen?) Trainingsrückstands spielte Jörn bei seinem 6:3 und 6:2 eher auf Sicherheit und kontrollierte mit deutlich geringerer Fehlerquote zu jeder Zeit das Match. Auch die Dolberger Nr. 1 - Jens Küppers - überließ das Fehler machen überwiegend seinem Gegner und hatte eher mit der eigenen Konzentration zu kämpfen: doch mit 6:3 und 6:3 ging selbst dieser Punkt relativ glatt an die Gäste. Damit stand der Dolberger Sieg und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga fest!

Auch wenn der Drops jetzt schon gelutscht war: da das Wetter besser mitspielte als befürchtet, konnten die Doppel doch noch ausgetragen werden. Die ü30er liessen dabei wieder nix anbrennen - die Paarungen Küppers/Jack, Drögemöller/Kolekta und Scheffer/Penger machten den Kantersieg jeweils durch Zwei-Satz-Erfolge klar, so dass man relativ zügig zum gemütlichen Teil übergehen konnte. Hier muss man den Hausherren nochmal ein großes Lob aussprechen: da bekanntlich selbst neun Punkte keine anständige Mahlzeit ersetzen, gab''s anschließend noch ordentlich was auf die Gabel! Bezüglich der Weizenbier-Hausmarke muss das Erdinger-Team bei nächster Gelegenheit allerdings nochmal Überzeugungsarbeit leisten....

Da das letzte Spiel gegen den TC Brackel aufgrund der Abmeldung der Mannschaft ausfällt, haben die Herren30 am kommenden Sonntag in Vellern schon ihr Saisonfinale. Wenn man so will, wiederholt sich hier Geschichte: schon im Aufstiegsjahr 2005 spielten die Dolberger am letzten Spieltag gegen Vellern. Damals ging es allerdings für beide um den Aufstieg in die Kreisliga - diesmal könnten sich die Dolberger sogar eine Niederlage erlauben und würden trotzdem aufsteigen. Doch mit blütenweißen Westen feiert sich''s am besten!

Fanzuschriften für den letzten Satz werden im Gästebuch entgegengenommen.... ;-)